Flughafen

Der Flughafen Santa Catarina

Hat man die 3,5h bis 4h Flugzeit überstanden, landet man auf "Santa Catarina", dem spektakulär auf Betonstelzen ins Meer verlängerten Flughafen von Madeira.

Wer den ungewöhnlichen Landeanflug aus dem Cockpit erleben möchte, kann auf YouTube einige aus dem Cockpit gedrehte Videos finden. Zwei habe ich weiter unten eingebunden. Einmal aus dem Cockpit eines Airbus A320 und ein weiteres von einem Condor-Landeanflug. Aufgrund der spektakulären Bauweise und den teilweise starken Windböen genießt der Flughafen einen besonderen Ruf und darf daher nur von Kapitänen mit spezieller Madeira-Schulung angeflogen werden.

Aber keine Panik. Je nach Windrichtung dreht man eine weite Schleife vor Madeira und fliegt nah an der Küste vorbei, um dann sicher auf der Landebahn aufzusetzen.

Madeiras Flughafen ist nach deutschen Verhältnissen eher ein Provinzflughafen. Mit etwas Glück darf man die paar Meter zum Flughafengebäude zu Fuß laufen und kann die erste Brise Meeresluft atmen. Mit etwas Pech wollen die Madeirenser ihren Bus zeigen und man muss die 50 Meter mit dem Bus fahren...

Schnell die Koffer geholt und raus in die Ankunftshalle.

Hat man eine Pauschalreise gebucht, wird man direkt von Reiseleitern empfangen und auf die Busse verteilt, die zum Hotel fahren.

Wir entscheiden uns meist für die direkte Anmietung eines Autos ab/bis Flughafen. Das erspart einem den Touri-Transport ins Hotel. Mehr zum Thema Mietwagen und Auto fahren auf der Insel unter "Mietwagen".

Hat man keinen Mietwagen, bleiben - ausser zu Fuss zu gehen - drei Möglichkeiten weg zu kommen:

Der öffentliche Bus

Haben wir noch nie gamacht. Meistens voll, fährt auch nur bis Funchal Zentrum. Zur Hotelzone muss man dann umsteigen.

Das Taxi

Vor der Ankunftshalle stehen, gerade wenn Touristen erwartet werden, genügend (gelb mit blauem Streifen) Taxis. Koffer rein und los gehts. In der Fahrersitztasche ist eine Preisliste für längere Fahrten. Bis zum Lido (in etwa die Mitte der Hotelzone) kostet die Fahrt ca. 35,- Euro.

Der Aerobus

Eigentlich von Air Portugal (TAP) für seine Reisenden an allen Flughäfen Portugals eingerichteter Busshuttle ins Zentrum. Nicht TAP-Flieger zahlen 5,- Euro. Die Bushaltestelle liegt direkt vor der Ankunftshalle am normalen Busstand. (Schild "Aerobus"). Abfahrtzeiten bei TAP oder der Internetseite des Flughafens. Man schmeisst seinen Koffer rein, sagt dem Fahrer das Hotel und der lässt einen dann so nah wie möglich am Hotel raus. Toller Service und ein echtes Beispiel für die Freundlichkeit der Madeirenser. Die Route führt vom Flughafen, über die Autobahn, ins Zentrum von Funchal, am Hafen vorbei in den Hotelbezirk. Die Estrada Monumental rauf bis zur Praia Formosa.

Und auch wieder zurück. Man kann ebenso wieder zum Flughafen kommen, wenn der traurige Tag der Abreise gekommen ist. Natürlich auch für 5,- Euro pro Person. Abfahrtsstellen sind verteilt auf der Strecke und mit einem kleinen Blechschild "Aerobus" gekennzeichnet.

 

Google Maps